Walhalla Lauf 10 km 08.04.2018

Mal Hui, Walhalla Lauf Pfui in 38:04
in 38:04
Streckenlänge: 10,0 km
Platz 7 von 213 männlichen Teilnehmern
Platz 2 in der AK von 24

Wettkampfbericht:

Bild

Wo soll ich hin?

 

Heute stand der Walhallalauf unter dem Motto: Mal Hui, mal Pfui. Der Halbmarathon in Deggendorf vor 2 Wochen war Hui, die 10 km heute waren leider Pfui. Ich dachte schon vorher, das es nix wird. Letztes Wochenende musste ich mich übergeben und hatte Fieber. Die ganze Woche fühlte ich mich nicht 100 prozentig. Auch vor dem Lauf rebellierte mein Magen. Es war ziemlich warm und ich fühlte mich nicht optimal, aber irgendwie doch ok. Also startete ich auf der 10 Kilometer Strecke. Da ich mit Flo gemeinsam am Start stand, war natürlich mega cool. Vielleicht kann ich doch ballern? Nach dem Startschuß in Donaustauf ging es gleich richtig zur Sache. Die Pace ging in Richtung 3:00. Die 5 Kilometer Spezialisten und auch ein paar 10 Kilometer Läufer waren vor mir. Aber das Laufen fühlte sich nicht gut an. Ich versuchte verzweifelt irgendwie an Flo und Frank dran zu bleiben, was mir nicht gelang. Der Abstand wurde größer und meine Pace auch :-) Nach der Wende bei ca. 6,5 Kilometer ging fast gar nichts mehr. Nun hieß es verwalten und keine Plätze verlieren. Ich konnte tatsächlich noch einen Platz gut machen, aber das war es auch schon. Die veränderte Strecke brachte einige Höhenmeter mit sich und war auch nichts für Bestzeiten. Endlich die letzten 500 Meter. Emma, Timi und Brigitte, meine größten Fans feuerten mich an, als ich restlos erschöpft ins Ziel wackelte. Oh je eine 38 er Zeit, aber wenigstens Top 10. Es sprang dann mit 38:04 ein 7. Gesamtplatz und 2. Platz in der AK heraus. Zufrieden war ich aber ganz und gar nicht, da ich die gleiche Pace wie vor 2 Wochen auf einen Halbmarathon lief... Das muss ich ändern :-)

Ergebnis Top 10 Gesamt: