Winkl`s World Tour 2018

02.12: 18:16 Minuten beim 5 km Nikolauslauf

  • Der Start beim Intersport – Tahedl Nikolauslauf in Regensburg stand, dank einer Op unter der Woche, die eigentlich eine 10 Tage Sportpause beinhaltete, etwas auf der Kippe :-) Da es mir aber überraschend gut ging und ich von Natur aus unvernünftig bin, testete ich am Samstag 10 km locker mit Timi im Babyjogger :-). Also stand dem Start am Sonntag nichts im Wege. Bei richtigem Sauwetter stand ich dann am Start in der Elite Gruppe. Hier waren die Spezialisten von der LG Telis Finanz unterwegs. Klar hatte ich hier keine Chance auf vordere Plätze. Nach dem Startschuß zogen auch schon die ersten davon. Ich lief mein Tempo und das war ein 3:40 er Schnitt...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht

18.11: Berchtesgadener Hochthronklettersteig...

  • Das Wetter sollte an diesem späten Novembertag vielversprechend werden und es wurde auch so. Sonne, blauer Himmel, aber Minustemperaturen. Um halb 5 fuhren Brigitte und ich los, packten Hans und Jupp ins Auto und weiter ging es nach Marktschellenberg zum Ortsteil Ettenberg im Berchtesgadener Land auf ca. 800 m. Hier parkten wir am Wanderparkplatz. Minus 4 Grad zeigte das Thermometer, aber beim Aufstieg zum Almgebiet Scheibenkaser wurde uns schon warm...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und vielen Fotos

10.11: Top 10 beim Zeiler Waldmarathon - Yheaa :-)

  • Und wieder ballern beim Zeiler Waldmarathon: Platz 10 Gesamt, Platz 3 in der Altersklasse in 3h 10 min 55 sec bei 840 Höhenmeter, guat is glaufa ohne Vorbereitung. Aber viel interessanter ist die Hammer - Leistung von Brigitte beim Halbmarathon mit 420 Höhenmetern. Bin voll Stolz auf meine Frau, die sich 9 Monate nach der Geburt von Timi wieder an einen Halbmarathon gewagt hatte. Respekt :-)
  • >>> Hier gehts zum kompletten Bericht, Fotos und Ergebnisliste

05.11: Cooler Bericht über den UTMB :-)

Tabellenbild Zeitungsbericht incl. Kurzbericht auf der Titelseite im Straubinger Tagblatt am 05.11.2018 über den Mont Blanc Ultra 171 km 10200 Hm

31.10-03.11: In der 2. Heimat - Grassau :-)

  • Wir wollten das schöne Spätherbstwetter ausnutzen und verbrachten das verlängerte Wochenende in Grasssau. Hier gab es Halloween im Märchenpark Marquartstein, Besuch der Priener Therme, einen 11 km Trailrun in einer 3:59 Pace, Run mit Babyjogger und Emma am MTB durch den Golfplatz, eine Wanderung durch die Teufelsgasse am Wilden Kaiser und "Badewannenbesuch" am Ebersberg :-)
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und vielen Fotos

13/14.10: MTB Böhmen - Hadriwa 922 m - Klettern

  • Unter der Woche gab es eine coole Trailruneinheit mit dem TAR Stammtisch - Brigitte und ich fuhren mit dem MTB zum Klettern an den Deifesfelsen in Mitterfels
  • Samstag: Wunderschöne und beeindruckende Herbst-Mountainbiketour um den Rachel und Lusen mit Stubenbachsee, Mittagsberg, Finsterau und Trinkwassertalsperre Frauenau für ambitionierte Fahrer. Die perfekt ausgearbeitete Tour von Xaver machte allen sehr viel Spaß. Das Wetter konnte nicht besser sein, die Landschaft war das Schönste was der Bayerische und Böhmer Wald zu bieten hatte. Nach 104 km und 2000 Höhenmetern war auch jeder einzelne Knochen zu spüren, aber Herausforderungen braucht der Mensch :-)
  • >>>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht der Bayerwald/Böhmentour
  • Sonntag: Wanderung mit den Kindern auf den Hadriwa 922 m und zur Hansl Hütte
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Wanderbericht auf den Hadriwa

03-06.10: Winkltours goes Madrid

  • Wie in jedem Jahr war die Winkltours Reise lustig und voller Sehenswürdigkeiten. Madrid ist eine schöne Stadt, kann aber mit Barcelona, Rom, Paris und London nicht mithalten. Die Gruppe passte wieder super und wir hatten eine große Gaudi zusammen. Das I – Tüpfelchen des Kurztrips war der Besuch der mittelalterlichen Stadt Toledo. Winkltours 2019 steht auch schon fest und wird uns voraussichtlich nach Dubrovnik und Kotor führen...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und vielen Fotos

28-30.09: Priener Hütte with Friends

  • Entspanntes Wochenende auf der Priener Hütte mit Freunden und bei Traumbergwetter. Alles war dabei - Besteigung des Geigelsteins, den zweithöchsten Chiemgauer mit seinen 1808 m (Emma schaffte die 500 Hm Aufstieg ganz alleine - Papa war soooo stolz :-), ein kleiner Morgentrailrun mit Woife, Klettersteige bei der Ottenalm und viel Hüttengaudi :-) Ganz klar machen wir dies im nächsten Jahr wieder, nur in einer anderen, nicht so planlosen Hütte :-)
  • >>> Hier gehts zu vielen Fotos und Bericht

23.09: Pacemaker für Brigitte beim Arberlauf 16 km

  • Heute war für mich ein ungewöhnlicher aber super schöner Wettkampf angesagt. Ich durfte den Pacemaker für Brigitte beim Arberultra auf der 16 km 600 Hm Strecke machen. Klar ballere ich gerne durch die Wettkämpfe aber mit meiner Frau gemeinsam zu laufen macht natürlich genauso riesig Spaß. Gesagt getan, fuhren wir zum Langlaufzentrum am Arber und holten die Startunterlagen. Brigitte war schon etwas nervös :-) Um 11 Uhr fiel dann der Startschuß und los ging es dann gleich wellig bis zur Seilbahntalstation...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und vielen Fotos

16.09: Kine vom Kaitersberg Platz 29 Gesamt

  • Endlich wieder ballern, oder wenigstens so was ähnliches wie Ballern :-) Nach meinem Ultra Trail Mont Blanc Abenteuer vor 2 Wochen über 172 km 10200 Hm hören sich die 7 km 700 Hm beim Kine vom Kaitersberg wie ein Kindergeburtstag an. Ist es aber nicht, da es 7 km am Limit sind. Dank meiner Schienbeinverletzung beim UTMB wollte ich beim Kine gar nicht erst an den Start gehen. Da aber mein gestriger Testtraillauf überraschend positiv und schmerzfrei verlief, fuhr ich kurzerhand mit Brigitte und Timi doch nach Bad Kötzting...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und Ergebnisliste

29.08-03.09: Ultra Trail Mont Blanc 171 km 10200Hm

  • Abenteuer Ultra Trail Mont Blanc nach 40 h 43 min 56 sec als 823 von 2561 Startern ins Ziel geballert. 171 km 10200 Höhenmeter, kurz vor dem DNF dank einer sehr schmerzhaften Schienbeinmuskelentzündung schon bei km 115, Regen, Sonne, Minustemperaturen, Höhen und ganz viele Tiefen, insgessmt 53 h Schlafentzug und mit dabei natürlich die besten Supporter der Welt, Brigitte und Emma und alle die mich von Zuhause aus tatkräftig mit Aufmunterungsnachrichten unterstützt haben. Ein Hammer Event bei Traumkulisse. Ja leck ich bin einmal um den Mont Blanc Nonstop gelaufen. Ich kann es noch immer nicht richtig glauben was der menschliche Körper fähig ist auszuhalten, mit extremen Willen geht alles - Lebe deine Träume oder auf dem Highway to Hell... Euer Winkl :-)
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und vielen Fotos

26.08: Heimspiel - Platz 6 beim Hirschensteinlauf

  • Hirschensteinberglauf, ganz klar ein Heimspiel auf meinen Hausberg. Der letzte Test vor dem Ultra Trail Mont Blanc nächste Woche. Hier muss ich die größte Herausforderung in meinem Sportlerleben bestehen: 171 km 10200 Höhenmeter mit 46,5 h Zeitlimit. Aber zuerst wollte ich mir nicht nehmen lassen auf meiner Hausstrecke zu starten. Der Lauf war super organisiert vom Skiclub Schwarzach und bei seiner Premiere im letzten Jahr machte der Wettkampf schon sehr viel Spaß. In diesem Jahr standen viele Hochkaräter am Start des Hauptlaufes über 13 km 550 Hm, vom Berglaufweltmeister und Ironman Hawaii Finisher. Bei idealem Laufwetter fiel der Startschuß um 11 Uhr und ich übernahm gleich die Führung...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und Ergebnisliste

15.08: Mahdlgupf Klettersteig mit Brigitte

  • Da unsere Zwerge Urlaub bei Omi und Opa machten, entschlossen wir uns einen Klettersteig zu gehen. Schöner, langer und nicht zu schwerer Klettersteig auf den Mahdlgupf direkt beim Attersee. Die Tour, vorbei an der mächtigen "Weißen Wand", erfordert etwas Kondition - fast 1200 Seilmeter führen zum Ausstieg direkt neben dem Gipfel! Im Mittelteil ist die Kletterei steil und tlw. etwas ausgesetzt. Gesamt benötigten wir 4 Stunden. 30 Minuten Zustieg, 2 Stunden Klettersteig und 1 ½ Stunden Abstieg...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen, Bericht, Topo und vielen Fotos

11-12.08: Heimat - Hirschenstein&Zelten&Volksfest

  • Die Winkls in Action Zuhause :-) Wanderung auf den Hirschenstein 1095m, mit dem MTB zum Semmeln holen durch Schwarzach und mit dem MTB zum Zelten bei der Omi und Opa in Lintach. Morgenlauf und anschließender Besuch vom Gäubodenvolksfest. Dann wieder MTB und eine Schwimmeinheit im Schwarzacher Freibad durfte auch nicht fehlen...
  • >>> Hier gehts zur Wanderung auf den Hirschenstein

27.07-03.08: Ironman Hamburg in 9h46 min + Nordsee

  • Ironman Hamburg als Duathlon, wegen giftiger Blaualgen. Bin schon mal gespannt was das wird. Wie jedes Jahr gingen mir die Radkilometer ab (3200 km 2018) und auch die Laufkilometer (850 km 2018) hielten sich in Grenzen. Dafür konnte ich bei meinem letzten Ironmantest mit Neo eine 59 Minuten Zeit verbuchen. Hilft mir aber heute nicht viel. Und ganz klar war ich in den letzten Elternzeitwochen auf gefühlt Millionen Berggipfel incl. 3x Dreitausender. Was soll dann schon schief gehen... Auf jeden Fall konnte ich beim Marathon eine 5:20 Pace Gesamt verbuchen und nach 9h 46 min 28 Sekunden hieß es dann für mich zum 6. Mal: "You are an Ironman", was mich natürlich schon Stolz machte. Gesamt wurde ich 529 er von 1834 Männern. Und als Resume gibts nur eins: Der Radpart ist ausbaufähig :-)
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht Ironman Hamburg
  • Im Anschluss fuhren wir nach Ostfriesland, genauer gesagt nach Wilhelmshaven, wo wir im Watt wanderten, in der Nordsee badeten, auf die herrliche Insel Spiekeroog fuhren und einfach nur das Leben genossen :-)
  • >>> Hier gehts zum Reisebericht aus Hamburg und Nordsee

10.06-18.07: Elternzeit - Winkls sind in Grassau!

  • Die Winkls sind mal wieder weg - ab 10. Juni bis 18. Juli war ich für 6 Wochen in der Elternzeit. Diese Zeit verbrachten wir in der Ferienwohnung meiner Eltern in Grassau: Reifinger See, Wanderung Hefteralm, Priener Therme, Chiemseeumrundung, Freasdorfer Hütte, Trailrun Hochkalter und Schärtenspitze, Klettern, Salzburg, Kranzhorn 1368 m, Hausbachfallklettersteig, MTB mit Brigitte, Chiemsee Triathlon, Ruhpolding Märchenpark, Kasperletheater, Hochries 1568 m, Karkopf 1496 m, Hochfelln 1674 m, MTB Wössner See, Ottenalm 960 m, Tribike Grassau - Schwarzach 200 km, Trailrun auf den Hochgern 1300 Hm, Wanderung Hochkönig mit Papi 2941 m, 3 x Dreitausend in 3 Tagen - Kreuzspitze 3457 m - Hochtour auf den Similaun 3606 m und Klettertour auf die Finailspitze 3514 m - und noch ein kleiner Trailrun zur Ötzifundstelle auf 3210 m, Herreninsel - Chiemsee, MTB und Picknick :-)
  • >>> Hier gehts zum Bericht aus Grassau
  • >>> Hier gehts zur Wanderung auf den Hochkönig 2941 m mit Papi
  • >>> Hier gehts zu den Hochtouren: Kreuzsoitze 3455 m, Similaun 3606 m und Finailspitze 3514 m

10.06: Sieg in der AK und 3. Gesamt in Straubing

  • Winkl kann auch auf kurzen Strecken ballern, trotz 55 km Ultralauf letze Woche und Marathon vor 4 Wochen in den Haxn :-) 3. Gesamtplatz von 916 Teilnehmern auf der 10 km Distanz und Sieg in der Altersklasse in 36:57 min :-) Ole ole ballern macht Spaß :-)>>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Fotos und Ergebnisliste

31.05-02.06: 55 km UTLW + 24h in Grassau mit Emma

  • 02.06: Ultra Trail Lamer Winkel - Ultra Ballern im Bayerischen Wald. 55 km 2600 Hm Platz 55 von 328 männlichen Teilnehmern in 6 Stunden und 53 Minuten. Es lief super auf den vielen Trails, auch der obligatorische Sturz durfte nicht fehlen :-)
  • >>> Hier gehts zum Bericht, vielen Fotos und Ergebnisliste
  • 31.05-01.06: 24 h Kurztrip mit Emma nach Grassau im Chiemgau - Schwimmeinheit im Reifinger See, Tribikerunde, Lauf/Radlrunde zum Semmeln holen mit Emma und Wanderung zur Hefteralm mit Opa und Omi
  • >>> Hier gehts zum Grassau Bericht

20/21.05: Schönfeldhütte & Jägerkamp & 225 km Bike

  • Familie & Ballern :-) Hüttenwochenende am Spitzingsee in der Schönfeldhütte, kleine Heldin ganz groß, Emma wanderte selbst die 320 Hm zur Hütte und bestieg den Jägerkamp (1746 m) mit weiteren 320 Hm - und ich legte eine Einheit nach meinem Geschmack ein: 3 Stunden Wanderung und dann mit dem Rennrad vom Spitzingsee nach Hause, 225 km 1400 Hm mit 225 km extremen Gegenwind in fast 9 Stunden - kaputt...
  • >>> Hier gehts zum Bericht und vielen Fotos

13.05: 2:59:47 bei Regensburg Marathon auf 42,2 km

  • Rock n roll - Winkl ballert wieder. Endlich beim Marathon die 3 Stunden Marke geknackt. Neuer persönlicher Rekord beim Regensburg Marathon in 2.59.47 auf Platz 6 von 354 Starter Gesamt und Platz 2 in der AK...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Wettkampfbericht
  • 12.05: Mit Opa und Omi fuhren wir nach Bodenmais um zur Harlachberger Spitze zu wandern. Am Wanderparkplatz bei Bodenmais am Ameisenweg startete unsere Wanderung bei Sonne und blauem Himmel. Zuerst wanderten wir in Richtung Glashütte auf einer Forststraße...
  • >>> Hier gehts zum Bericht und vielen Fotos

28.04-05.05: Familientrainingslager auf Korfu :-)

  • Korfu ist eine schöne Insel, aber so richtig vom Hocker haute sie uns nicht. Korfu Stadt war sehr schön, auch die vielen, kleinen Örtchen und Strände hatten ihren Reiz. Die Griechen waren ohne Ausnahme super freundlich und nett. Auch sportlich konnten wir ein paar Läufe, MTB Touren und Schwimmeinheiten verbuchen. Sehr negativ war das große Müllproblem. Die Mülltonnen quollen über und auch sonst lag überall Dreck und Abfall herum. Von weitem sah die Insel super schön aus, aber je näher man kam, wanderte auch der Müll wieder ins Blickfeld. Auch die extrem kaputten Straßen waren, wie die Müllberge, sicherlich eine Auswirkung der schlechten finanziellen Situation des Landes. Natürlich machte der Urlaub mit unseren Freunden, den Tichys wieder richtig viel Spaß. Die kleinen Mädels hatten eine riesige Gaudi und spielten super zusammen. Auch die großen Jungs und Mädels hatten viel zu lachen, vor allem am Abend bei dem einen oder anderen Bierchen. Auch der kleine Timi war begeistert von seiner ersten Flugreise und wir waren natürlich ebenfalls begeistert, dass das Reisen auch mit dem fast 3 Monate altem Zwerg sehr unkompliziert war. Die nächste Reise kommt sicher bald…
  • >>> Hier gehts zum Reisebericht und vielen Fotos

21.04: Frühjahrsskitour auf den Hohen Göll 2522 m

  • Kurzfristig entschieden Hans und ich noch eine Frühjahrsskitour auf den Göll mit seinen 2522 m zu wagen. Lauf Facebook Post sollten es nur 400 Hm schneefrei bis zum 1. Wandl sein. Wir fuhren schon um 4 Uhr los, da es heute sehr warm werden sollte und wir natürlich Sulzschnee vermeiden wollten. Um dreiviertel 7 gingen wir auch schon am Parkplatz kurz vor Hinterbrand los. Mit den Ski am Rucksack stiefelten wir zur Seilversicherung und über Geröll weiter bis zum 1. Wandl. Hier gab es genügend Schnee, so das wir mit den Ski weiter aufsteigen konnten...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und vielen Fotos
  • Am Freitag den 20.04 wanderten Emma, Timi, Brigitte und ich auf den Schellnberg. Hier genossen wir Sonne, Aussicht und ein leckeres Picknick :-)
  • >>> Hier gehts zu den Fotos vom Schellnberg
  • Und am Sonntag den 22.04 besuchten wir mal wieder den Bayernpark, wo wir alle viel Spaß hatten. Die Mäuse fuhren mit dem Auto und ich ballerte mit meinem neuen Airstreem Supper TT Tribike nach Hause :-)

15.04: Geil, geiler, Halbmarathon in 1:18:51 :-)

  • Leck oh leck - Ballern was das Zeug hält :-) 1:18:51 beim Halbmarathon in Amberg - Ole ole ole die seit Jahren für mich unüberwindbare 1:20 er Marke pulverisiert. Konstant einen 3:45 Schnitt durchgezogen :-) Wenns läuft dann läufts. Danke an meine Mäuse Emma und Brigitte fürs anfeuern und danke an Jochen fürs ziehen zum Schluss :-) Jetzt kann ich meine Halbmarathonlaufschuhe an den Nagel hängen, da ich alles erreicht habe. Ok die 1:17 Marke könnte ich evtl. noch in Angriff nehmen...
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Ergebnisliste und Fotos

08.04: Mal Hui und heute Pfui beim Walhallalauf

  • 7. Gesamtplatz beim Walhalla Lauf in 38:04: Heute stand der Walhallalauf unter dem Motto: Mal Hui, mal Pfui. Der Halbmarathon in Deggendorf vor 2 Wochen war Hui, die 10 km heute waren leider Pfui. Ich dachte schon vorher, das es nix wird. Letztes Wochenende musste ich mich übergeben und hatte Fieber. Die ganze Woche fühlte ich mich nicht 100 prozentig. Auch vor dem Lauf rebellierte mein Magen. Es war ziemlich warm und ich fühlte mich nicht optimal, aber irgendwie doch ok...
  • >>> Hier gehts zum Laufbericht, Ergebnisliste und Fotos
  • Am Vormittag bestiegen Emma, Timi, Brigitte und ich noch den Degenberg 595 m, Timis 6. Gipfel :-)
  • Und am Samstag besuchten Emma, Timi, Omi, Opa und ich den Churpfalzpark in Loifling und hatten riesig Spaß in dem liebevollen Märchenpark...

25-31.03: Timis erster Urlaub in Grassau :-)

  • Unser Zwerg ist gerade erst 7 Wochen alt und schon darf er auch in den Urlaub :-) Also fuhren wir in die Chiemgauer Berge nach Grassau in die Ferienwohnung meiner Eltern. Wir wanderten zur Taubenseehütte 1120 m, gingen in die Priener Therme, besuchten den Kinderpark Babalu und natürlich durfte auch der Märchenpark in Marquartstein nicht fehlen. Auch ein paar Lauf und Schwimmeinheiten standen auf dem Plan. Trotz der kleinen Ferienwohnung war unser erster Urlaub zu Viert sehr gelungen. Wir freuen uns schon auf den Nächsten, der sicher nicht lange auf sich warten lässt :-)
  • >>>Hier gehts zu vielen Fotos und dem vollständigen Bericht

25:03: Baaammm - Neuer pers. Rekord bei HM 1:20:10

  • Baaammm !!!! Nach 4 monatiger Wettkampf und Verletzungspause neue Persönliche Bestzeit beim Halbmarathon in Deggendorf: 1:20:10 - Gesamt 9 ter und Sieg in der AK und da auch noch Niederbayerischer Meister in der AK und Mannschaft :-) Wenns läuft dann läufts :-)
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und Ergebnisliste
  • Samstag 24.03: Mit den Tourenski unter den Füßen und Emma auf der Schulter stiegen wir zum Gipfel des Predigtstuhls 1024 m, Emmas 120. Gipfel. Dort gab es eine leckere Brotzeit bei herrlichem Sonnenschein. Die Abfahrt machte der kleinen Maus sehr viel Spaß. Wir hatten perfekten Powder. Schön war es :-) Danach besuchten wir noch das Xperium in Sankt Englmar, wo spielerisch die Physik, Mathematik und noch vieles mehr erklärt wurde...
  • >>> Hier gehts zur Skitour und Besuch vom Xperium

16-18.03: Skitouren Kleinwalsertal die Vierte

  • Auch zum vierten Mal machten die Skitouren im Kleinwalsertal sehr viel Spaß. Die Gruppe verstand sich wieder super und vor allem bei der Samstagstour zum Karlstor 2120 m kam jeder auf seine Kosten. Schwesi organisierte wieder alles perfekt und ganz klar wollen wir auch im nächsten Jahr zum fünften Mal einen Platz ergattern :-)
  • >>> Hier gehts zum Bericht aus dem Kleinwalsertal und vielen Fotos

11.03: Timis 2. Gipfel der Predigtstuhl 1024 m

  • Emma und ich fuhren schon früh zum Predigtstuhl. Da in Markbuchen der Lift nicht ging, trug ich Emma den Berg samt Ski hinauf und wir beide sausten wieder den Berg runter. Die Sonne schien traumhaft und die Temperaturen lagen weit im Plusbereich. Später gab es Kaba, Wiener, Breze und Nußecke in der Hütte :-) Brigitte kam dann mit dem kleinen Timi in der Trage. Wir wanderten dann neben der Skipiste bis zum Gipfel des 1024 m hohen Predigtstuhls. Oben lag noch viel Schnee und wir sanken teilweise bis zu den Knie ein. Da ich Emma auf der Schulter und Brigitte den kleinen Zwerg in der Trage trug, war das natürlich ein super Training für uns :-)
  • >>> Hier gehts zum Bericht und den Fotos

04-10.03: Business Trip - Sweet Home Alabama

  • Auch wenn der Zeitpunkt so kurz nach der Geburt meines Sohnes nicht optimal war, kann ich auf eine positive Woche zurückblicken. Mein Projekt bei Daimler lief stabil und ich konnte somit zufrieden sein. Auch war es wieder schön, als großer USA Fan die amerikanische Luft zu schnuppern. Dank einiger Laufeinheiten am Abend, konnte ich einige Eindrücke von der Studentenstadt Tuscaloosa sammeln. Auch das Team war super in Ordnung und wir hatten viel Spaß zusammen mit den Kollegen aus den USA und Ungarn. Täglich lachten wir über die Insiderwitze: „Where is Scott“ und „Snakehandler – Schlangenbeschwörer“ :-) Aber ich war auch wieder froh meine Familie in den Arm nehmen zu können :-)
  • >>> Hier gehts zum USA - Alabama Bericht

17.02: Skitour auf den Arber & Allerlei :-)

  • Samstag: Um dreiviertel 8 waren wir auch schon am Großen Arbersee bei - 6 Grad. Wir fanden ein Winterwonderland vor. Zuerst stiegen wir auf der Forststraße auf und querten dann in den Wald. Weiter oben hatten wir dann eine traumhafte Aussicht auf den Großen Arbersee, dahinter den Falkenstein, Rachel, Lusen und in der Ferne auf die Alpen. die in der Sonne glänzten. Wir kamen nach ca. 1 1/2 Stunden zum vereisten Richard Wagner Kopf, den wir erkraxelten...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht
  • Auch sonst waren wir fleißig. Emma und ich waren am Freitag beim Skifahren in Markbuchen, natürlich durften ein paar Lauf und Langlaufeinheiten nicht fehlen. Und auf meiner Rolle im Wohnzimmer wurde geballert, das der Rauch davon ging :-)

05.02: Die Winkls gibts nun im Viererpack :-)

  • Nach langem Warten erblickte am Montag den 05.02.2018 um 14:56 ein weiterer Winkl die Welt. Ganz klar ein Triathlet und Ultraläufer. Der kleine Zwerg kam schließlich schon mit den Brooks Traillaufschuhen aus dem Bauch der Mama :-) Eigentlich ist der Zwerg gar nicht so klein: 4070 g und 55 cm groß. Mama ist wohlauf und wir freuen uns schon sehr den kleinen Tim zuhause begrüßen zu dürfen :-)

28.01: Skitouren und Emma`s 1. Skikurs

  • Noch immer warten wir auf unseren Nachwuchs, dem es im Bauch der Mama noch immer am Besten gefällt :-) Dies hielt uns nicht davon ab, sportlich aktiv zu sein :-) Emma war begeistert von ihrem 1. Skikurs am Predigtstuhl, den der Skiclub Großberg super organisiert hatte. Christoph, Kathrin und ich gingen währendessen mit den Tourenski 3. mal auf den Predigtstuhl. Ich ballere seit 2 Wochen abends im Wohnzimmer durch die Welt auf meiner neuen "BKOOL" Rolle. Emma und ich legten auch eine kleine Laufeinheit durch Schwarzach ein. Früh übt sich :-) Viel laufen geht leider nicht, da die Achilles noch immer Probleme bereitet...

14.01: Warten auf Nachwuchs - Run, Bike & Swim :-)

  • So richtig konnte ich die letzten beiden Wochen nicht aus, zum einen da jeden Augenblick unser Sohn das Licht der Welt erblicken wird und zum anderen meine Achilles immer noch Probleme bereitet. Aber es wird besser. Die ersten Läufe gehen schon wieder. 10 km auf der Bahn in 41:31 und auch ein Trailrun Schwarzach - Hirschenstein mit 17,6 km 800 Hm bereiteten mir keine großen Schmerzen. Den Spindellauf sagte ich schweren Herzens ab, da ich meine Achillessehne nicht überbelasten wollte. Mit Christoph legte ich eine Langlaufrunde auf den Hirschenstein ein, mit dem Rennrad ballerte ich nach Englmar zu Sonne und Schnee und einige Schwimmeinheiten zeigten, das sich hier meine Form langsam steigert (15x100 m im Schnitt von 1:27/100 m). Emma und ich ballerten mit dem MTB und Wagerl zum Grandsberg, wo wir mit dem Schlitten runter sausten. Mit den Fuchsn besuchten noch die Badewelt in Kötzting und am Hohen Bogen das Haus Schönblick...
  • 2018 wird geballert: Nachdem ich mich in den letzten 2 Jahren durch verschiedene Ultraläufe qualifiziert hatte, konnte ich bei der Verlosung zum Mont Blanc Ultra einen Startplatz ergattern: Wenn alles gut läuft, dann werde ich am 30. August um 18 Uhr in Chamonix bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft im Ultrtrailrun "UTMB" über 171 km 10200 Hm am Start stehen :-)

01.01: Neujahrsskitour auf den Arber

  • Da ich am Silvesterabend schon um halb 11 im Bett war und auch Isabella und Werner fit genug für eine Tour waren, starteten wir am Parkplatz in Brennes. Zuerst rutschten wir bis zum kleinen Arbersee, von wo wir den Skitourenspuren bis zur Chamer Hütte auf 1298 m folgten. Hier kehrten wir ein und genossen Erbsensuppe und Osser Weißbier. Dann stiegen wir zum großen Arber auf, wo uns der Böhmische Wind um die Ohren blies. Aussicht hatten wir leider keine, nur ganz kurz blitzte die Sonne durch den dichten Nebel...
  • >>> Hier gehts zur Tour und den Fotos
Teaserbild

>>> 2017 war mal wieder viel los. Wir machten eine Rundreise durch Korsika, waren 2 mal am Gardasee, flogen nach Lanzarote zum Familientrainingslager, Winkltours war in London, Trainingslager in Kaltern mit Laufstilanalyse.de, viele Skitouren konnten wir verbuchen (Göll, Elfer, Güntlespitze...) , viele Wettkämpfe konnte ich ins Ziel bringen, Halbmarathon in 1:20, Istria Ultra 69 km, Lago d Orta Ultra 120 km - der härteste Kampf meines Lebens, Arber Ultra 60 km, Sieg beim Beucherlinger Volkslauf, Ironman Frankfurt, Hüttenwochenende in der Flachau, Emma`s erste Hüttenübernachtung (Straubinger Haus), Chiemseetriathlon, Besteigung Großvenediger 3666 m, Trans Alpine Run (7 Tage über die Alpen, 260 km 16000 Hm), Beruflicher Einsatz in Mexiko, Pidinger Klettersteig, Emma`s erster Kinobesuch und Emma zum ersten Mal auf Ski...

Mehr Infos
Teaserbild

>>> Wenn ich so auf das sportliche Jahr 2016 zurück blicke kann ich sehr zufrieden sein: 21 Wettkämpfe, 1xIronman, 101 km Montblancultratraillauf, 2xBergmarthon, 1xUTLW 53 km, 24h Radrennen im Team und noch mehrere kleinere Wettkämpfe. Davon holte ich mir 11 Top 10 Plätze in der Gesamtwertung. Bergsteigerisch konnte ich 3 weitere 3 Tausender verbuchen und reisetechnisch war die Liste lang: Tallinn, Helsinki, Madeira, 2xGardasee, 2xGrassau, Kaltern, Kroatien...

Mehr Infos
Teaserbild

Es geht so weiter, 2015 war wieder mal Winklextrem :-) Skitouren, Besteigung des Großvenedigers im Winter und Sommer 3666 m, Traininglager auf Teneriffa, Kine vom Bayerwald Ultra 52 km, 10 km in 36:30, Halbmarathon in 1:22, Winkltours goes to Paris, Grassau, Klettersteige, 2. Teil der Elternzeit: 3 Wochen Schottlandrundreise, 4 Tages Ultratraillauf 140 km 8000 Höhenmeter Platz 91, Arber Radmarathon 250 km, Emma wird 1 Jahr, zum 2. Mal Infernotriathlon, Besteigung Hochfeiler 3510 m, Emma`s 50. Gipfelerfolg, Mein erster DNF - Ironman Mallorca dank Augenentzündung, Frankfurt Marathon in 3h 3 min, 2x Grassau im November - Wanderungen, MTB, Klettersteig, Projekt Hirschenstein: 7 Tage 7xTraillauf Hirschenstein 7x800 Hm, 7x 17,2 km, 24 h Schwimmen, Bamberg und Würzburg...

Mehr Infos
Teaserbild

Hammerjahr 2014: Skitouren, Spindellauf, Langlaufcamp am Arber, Trainingslager auf Fuerteventura, Ironman in 10:31, halbe Ironmandistanz, mein erster Ultralauf 69 km, Klettersteige, Trainingscamp im Bayerischen Wald, Brigitte und ich werden stolze Eltern - unser Sonnenschein Emma erblickt am 5.8 das Licht der Welt :-) Elternzeit in den Bergen, Emma besteigt ihre ersten Gipfel in den Chiemgauer und Südtiroler Bergen, beim 70.3 Ironman zum ersten Mal unter 5 Stunden, Wandertouren und Marathon...

Mehr Infos
Teaserbild

Auch 2013 war ein ereignisreiches Jahr: Skitouren, Bike & Run, Trainingslager Fuerteventura + Gran Canaria, Hindernisevent No Guts no Glory, Irlandrundreise, Winkl traut sich - Hochzeit mit Brigitte :-) Ironman Austria in 10:39, Klettersteige, Honeymoon auf La Reunion + Mauritius, Olperer 3476 m, Hart, Härter, Inferno Triathlon, Laufevents, Halbdistanz, Schweiz-Italien MTB Tour, Marathon, Augsburg und zum Abschluß La Palma...

Mehr Infos
Teaserbild

Viel los 2012 :-) Skitouren, meine erste Olympische Triathlondistanz, mein erster halber Ironman und mein erster Ironman, Trainingslager auf Fuerteventura, Rom with Friends, Alpencross mit dem MTB, mein 11. Dreitausender, viele Laufevents, USA Westküste Rundreise, Klettersteige ...

Mehr Infos
Teaserbild

Was war 2011: Skitouren, Dresden Christkindlmarkt, Prag, Grassau Wanderungen, Pidinger Klettersteig, Dolomitencross, erste Gehversuche im Triathlonsport (3 x Sprint), Alpenüberquerung mit dem MTB, 125 km Arber Radmarathon, Zugspitzextremlauf, Klettertouren, Norwegen + Schweden Rundreise, Duathlon, alpine Kletterkurse, Traunsee und Wien, Halbmarathon in 1:24...

Mehr Infos
Teaserbild

Gleich am Anfang des Jahres 2010 ging es mit Brigitte nach Teneriffa, wo wir den Teide bestiegen. Im Juni reisten wir nach Südtirol, an den Gardasee und Venedig. Im Juli machte ich mit einem Kumpel eine Hüttentour im Ötztal wo wir 3 Dreitausender bestiegen. Ich nahm an 3 Halbmarathons, am Zugspitzextremlauf und mehreren kleineren Läufen teil. Am Ende des Jahres ging es nach New York und dann weiter nach Florida, wo wir eine Rundreise machten.

Mehr Infos
Teaserbild

Wohin führten mich meine Reisen 2009? Gleich zu Beginn des Jahres schlug es mich nach Südtirol ins Pustertal zum Skifahren, Schneeschuhwandern und Langlaufen. Im Mai fuhren wir an den Gardasee mit Canyoning, Klettersteige, Venedig, Verona u.v.m. Im Juni war Mallorca mit Sommer Wetten Dass angesagt. Im Juli wanderte ich auf dem Meraner Höhenweg in Südtirol und im August war ich auf dem Berliner Höhenweg im Zillertal mit Kumpels unterwegs. Der September brachte Klettersteige und Bergtouren und im Oktober flog ich nach Lissabon.

Mehr Infos
Teaserbild

Wohin führten mich meine Reisen bisher in 2008? Das Highlight 2008 war eine 3 wöchige Irlandrundreise im Juni (6700 km - 3000 Fotos - 5 Stunden Film). September stand ein Actionurlaub in Südtirol mit 4 Kumpels auf dem Programm. Im August waren wir für 1 Woche in Kroatien campen. Ende Mai starteten wir ein 70 km Wanderung auf dem Goldsteig. Anfang Mai besuchten wir 3 Tage die wunderschöne, italienische Stadt Rom. Wir machten 2 Mountainbiketouren nach Sankt Englmar. Meinen Lieblingsberg die Kampenwand erklommen wir. Im März unternahmen wir einen Kurztrip nach Barcelona.

Mehr Infos
Teaserbild

Wo war ich 2007? Hier findet ihr meine Aktivitäten im Jahr 2007. Viele Reisen und Kurztrips standen auf dem Programm: USA - Kanada Rundreise im Juni, Venedig, Madrid, Köln, zum zweiten Mal der Pidinger Klettersteig, Wanderung im Mangfallgebirge und zum Abschluß im Dezember eine Flugreise nach Gran Canaria.

Mehr Infos
Google